deGov - Neues Open Source-basiertes E-Government- Framework für Portale und Internet-Auftritte der öffentlichen Hand

publicplan

24. November 2016

In der vergangenen Woche hat die publicplan GmbH mit Partnern auf dem Anwendertag „Drupal in der öffentlichen Verwaltung“ in Düsseldorf „deGov“ vorgestellt: das erste Drupal 8-basierte Content Management System, das sich auf die Bedürfnisse der öffentlichen Hand fokussiert.

Unter Federführung der publicplan GmbH und in enger Zusammenarbeit mit vielen weiteren Partnern wie der 1xINTERNET GmbH oder Reinblau e.G. entstand auf Basis der vieljährigen Expertise im Bereich von Web- und Open Source-basierten Softwarelösungen für die öffentliche Verwaltung eine Distribution eines Content Management Systems (CMS) und kostenfrei eingesetzt werden kann.

deGov basiert auf Drupal 8, einem der weltweit populärsten Web Content Management Frameworks. In vielen Ländern wie Australien, den USA oder auch Belgien und England setzen Behörden und öffentliche Einrichtungen für ihre Internetseiten und Portale auf Drupal. Eines der zumindest medial populärsten Beispiele ist die Internetseite des Weißen Hauses unter whitehouse.gov.

deGov ist aktuell auf folgende Einsatzgebiete optimiert:

  • Internetauftritte für Bundes-, Landes- und Kommunalverwaltungen sowie weitere öffentliche Einrichtungen
  • E-Government-Portale mit Serviceorientierung
  • Beteiligungsportale zur Politikkommunikation
  • Offenes Anliegenmanagement und Crowdmapping
  • Datenportale zur Katalogisierung, Veröffentlichung und Visualisierung von offenen Daten
  • Intranet/Extranet für Behörden

„Mit der Veröffentlichung von deGov als Open Source folgen wir dem weltweiten Trend zu offenen Quellcodes bei Verwaltungssoftware. In vielen Ländern wie z.B. den USA ist es erwünscht, mit Steuergeldern entwickelte Software kostenfrei zu veröffentlichen. In Belgien und Bulgarien wird das demnächst sogar gesetzlich verpflichtend“, erklärt Dr. Christian Knebel, Geschäftsführer der publicplan GmbH.